Ein Paradies für Wanderer: Die Rax-Schneeberg-Region

Die schönsten Wander-Touren in der Rax-Schneeberg-Region

Sowohl im Tal als auch am Berg – in der Region Rax-Schneeberg gibt es jede Menge Wanderwege, die für Ambitionierte, Anfänger und auch Kinder gut geeignet sind.

Mit der ersten Seilschwebebahn Österreichs ganz bequem auf den Berg

Mit der Rax-Seilbahn gelangt man binnen 8 Minuten aufs 1.546 Meter hoch gelegene Rax-Plateau. Von hier aus starten viele familienfreundliche Wanderwege wie zum Beispiel die Wanderung zum Ottohaus, die rund eine Stunde dauert. Gleich unter dem Ottohaus befindet sich der „Alpengarten“. Auf einer Fläche so groß wie ein halbes Fußballfeld können Familien dort gemeinsam an die 200 Alpenpflanzen entdecken. Für Kinder, die beim Wandern noch nicht ganz so lange durchhalten, kann man schon bei der Talstation der Rax-Seilbahn Rückentragen günstig ausleihen.

Von Hütte zu Hütte hüpfen

Ebenfalls am Rax-Plateau startet das beliebte Hütten-Hüpfen. In etwa 6 Stunden wandert man von Hütte zu Hütte, bis man zu einem geschichtsträchtigen Schutzhaus gelangt, dem Waxriegelhaus. Hier kann man für einen kurzen Stopp einkehren oder auch übernachten – und vor allem kann man gemütlich mit hauseigenem Waxriegel-Bier auf eine gelungene Wanderung anstoßen. Die beliebtesten Touren und Berghütten der Rax sind hier angeführt.

Woher das Wasser aus Wiens Leitungen kommt

Zwischen Schneeberg und Rax führt von Kaiserbrunn nach Hirschwang ein ganz besonderer Wanderweg: das schönste Stück des 1. Wiener Wasserleitungsweges. Ausgehend von der Kaiserbrunnquelle, dem historischen Ursprung der Wiener Wasserversorgung, folgt man der Leitungstrasse der 1. Wiener Hochquellenleitung durch das wildromantische Höllental. Dort, wo bestes Trinkwasser innerhalb von 16 Stunden nach Wien fließt, spaziert man auf bequemen Wegen zwischen schroffen Felswänden entlang des rauschenden Schwarza-Flusses.