Reichenau an der Rax

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Reichenau an der Rax

Seit hunderten von Jahren – besonders seit der Fertigstellung der Semmeringeisenbahn 1854 – ist Reichenau an der Rax ein Ort, an dem Naturliebhaber und Erholungssuchende ihre Sommerfrische verbringen. Besonders zur Jahrhundertwende kamen Kunst- und Kultur-Schaffende nach Reichenau, um sich Inspiration für ihre Arbeit zu holen. Seit 1988 ist der Ort auch für die Festspiele Reichenau bekannt, eines der bedeutendsten Theater-Festivals Österreichs

Diese 5 Aktivitäten sollten Sie bei einem Besuch in Reichenau unbedingt ausprobieren:

  • Eine Fahrt mit der Rax-Seilbahn: Die älteste Seilbahn Österreichs wurde 1926 fertiggestellt und war damals die erste Seilbahn für touristische Zwecke.
  • Die Rax erkunden: Unternehmen Sie wie seinerzeit Sigmund Freud einen Spaziergang oder eine Wanderung auf der Rax. Im Winter ist das Rax-Plateau ideal zum Schneeschuhwandern. Die passende Ausrüstung gibt’s bei der Bergstation der Rax-Seilbahn zum Ausleihen.
  • „Hüttenhüpfen“ auf der Raxalpe: Durch Latschenfelder, vorbei an zerzausten Fichten, auf Berggipfel und von Hütte zu Hütte wandern. Je nach persönlicher Kondition und Wandergruppe gibt es unterschiedlich schwere Hüttenhüpf-Routen.
  • 1. Wiener Wasserleitungsweg: entlangwandern, wo das Wiener Leitungswasser entlangfließt. Zur Wegbeschreibung
  • Aussicht genießen auf der Knofeleben: Am Gahns, einem Ausläuferberg des Schneebergs, steht auf der Knofeleben die hellste Schutzhütte Österreichs: das Naturfreundehaus Knofeleben mit großzügiger Panorama-Verglasung. Wer sich fragt, woher die Knofeleben ihren Namen hat: Dort wächst im Frühjahr ganz besonders viel Bärlauch. 
Basisdaten
  • Höhenmeter: 480
  • Einwohnerzahl: 4476