Prigglitz

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Prigglitz

Auf einer Sonnen-Terrasse in 680 Metern Seehöhe über dem Schwarzatal begrüßt Prigglitz im Bezirk Neunkirchen seine Gäste. Dank seiner intakten Landschaften führt der familienfreundliche Ort inmitten der Wiener Alpen die Auszeichnung „Naturdorf“. Das über Jahrhunderte hinweg achtsam bewirtschaftete Land präsentiert sich besonders vielfältig: Alpen- und Kräuter-Wiesen wechseln sich ab mit alten Obstbäumen und rauschenden Wäldern. Wasser und Luft gelten in Prigglitz als hochqualitativ.

Zahlreiche Wander-Routen verlaufen durch das Gemeinde-Gebiet von Prigglitz – über insgesamt rund 50 Kilometer Länge und bis hinauf in Lagen von 5.000 Höhenmetern. Ein schöner Tipp gerade auch für Familien mit Kindern ist die leichte, kurze Wanderung zur Pottschacher Hütte.

Zusätzlich geht es von hier aus zu tollen Wanderungen ins weitreichende Schneeberg-Raxgebiet. Wer lieber radelt als wandert, findet viele Rad- und MTB-Strecken – u.a. zwei „Mountainbike NÖ Süd alpin“-Strecken.

Prigglitz: von der bronzenen Bergbau-Siedlung zum grünen Wohlfühl-Ort

Bereits in frühester Geschichte war das Gebiet des heutigen Prigglitz besiedelt. Funde belegen, dass hier die größte bronzezeitliche Bergbau-Siedlung von Niederösterreich lag. Im Jahr 1264 wurde Prigglitz erstmals urkundlich erwähnt. Der Ortsname geht auf „kleine Brücke“ zurück – und ist auch heute noch Programm: Schließlich schlägt die Wohlfühl-Gemeinde beständige Brücken zwischen historischen Meilensteinen und Traditionen sowie aktuellen Strömungen aus Gesellschaft, Kunst und Kultur.

Brücken zwischen Gestern und Heute: Veranstaltungen & Sehenswürdigkeiten

Jeden März wird in Prigglitz der Kirtag zu Ehren des heiligen Patricius – seines Zeichens Vieh-Patron – gefeiert. Dazu finden laufend zwanglose Feste und Feiern statt, bei denen gerne musiziert wird. Die bildende Kunst hat derweil ein schönes Zuhause in der Galerie Gut Gasteil gefunden: Auf 16 Hektar Wald und Wiesen verschmelzen im Rahmen von „Kunst in der Landschaft“ außergewöhnliche Objekte und Skulpturen mit der Natur. Ein wichtiger Zeitzeuge wiederum ist die Teil-Strecke der historischen Semmeringbahn: In Prigglitz liegen die Haltestelle Schlöglmühl sowie zwei Aufsichtsbauten.

Als weitere Sehenswürdigkeiten in Prigglitz gelten u.a.

  • die katholische Pfarrkirche Prigglitz hl. Nikolaus,
  • das Schloss St. Christof im gleichnamigen Ortsteil und
  • die denkmalgeschützte Patriciuskapelle.

Basisdaten

  • Höhenmeter: 6
  • Einwohnerzahl: 514