Wanderung zur Pottschacher Hütte (von Prigglitz)

Wandertour von Gemeindeamt Prigglitz bis Pottschacher Hütte

Vollbild
Höhenprofil

2,18 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: leicht
  • Strecke: 2,18 km
  • Aufstieg: 284 Hm
  • Abstieg:
  • Dauer: 1:00 h
  • Niedrigster Punkt: 633 m
  • Höchster Punkt: 917 m
Eigenschaften
  • Streckentour

Details für: Wanderung zur Pottschacher Hütte (von Prigglitz)

Kurzbeschreibung

Nette Wanderung vom Ortzentrum in Prigglitz hinauf auf die Pottschacher Hütte am Gahns.

Beschreibung

Der Gahns ist ein Ausläuferberg des Schneebergs, dem höchsten Berg Niederösterreichs. Hier liegt auf 914 Höhenmetern die Pottschacher Hütte. Von Prigglitz gelangt man in etwa einer Stunde über Forstwege hinauf auf die Hütte, wer über Gasteil wandert, kann am Weg die Outdoor-Kunstausstellung des Gut Gasteil bewundern. Oben auf der Hütte erwarten die hungrigen Wanderer saisonale Spezialitäten wie Schwammerlgerichte oder frisches Wild und auch vegetarische Speisen, dazu gibt es herrliche Fruchtsäfte von einem Prigglitzer Biobauern.

Wer mit dem Zug anreist, kann seine Wanderung schon vom Bahnhof Pottschach über den Holzweg über Buchbach, Tannschach und Gasteil oder vom Bahnhof Gloggnitz über Stuppach, Saloder und Gasteil sowie über Rehgraben starten. Die Gehzeit beträgt hier 2-3 Stunden.

Auch Mountainbiker schätzen die Pottschacher Hütte und erreichen sie über die Kapellenrunde und die Silbersbergstrecke.

Startpunkt der Tour

Gemeindeamt Prigglitz

Zielpunkt der Tour

Pottschacher Hütte

Wegbeschreibung für: Wanderung zur Pottschacher Hütte (von Prigglitz)

Wir starten beim Gemeindeamt in Prigglitz nördlich entlang der Straße Prigglitz. Dieser folgen wir knapp einen Kilometer bis zu einer Kurve bei der wir rechts auf einem Pfad biegen, auf dem wir uns rechts halten. Wir gelangen wieder auf eine Straße der wir links folgen. Nach etwa 500 Metern Wegstrecke zweigt links ein Weg zur Pottschacher Hütte ab.

Anfahrt

A2 und S6 bis zur Ausfahrt Gloggnitz nehmen. Richtung Gloggnitz auf der Höllentalstraße B27 fahren.  Rechts abbiegen auf Triester Bundesstraße/B17. Etwa 1,5km weiter auf B17. Links abbiegen auf Wiener Straße. Im Kreisverkehr erste Ausfahrt ( Franz Dittelbach-Straße ) nehmen. Rechts abbiegen auf Bahnhof/Bahnhofstraße. Weiter über Bahnhofstraße auf Stuppacher Straße,  Stuppachgrabenstraße und Stuppachgraben. Rechts halten und auf Stuppachgraben bleiben. Weiter auf Prigglitz. Nach links zum Gemeindeamt abbiegen.

Parken

Parkmöglichkeiten bei der Volksschule in der Nähe des Gemeindeamts.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Wr. Neustadt Hauptbahnhof den Regionalzug (Richtung Payerbach-Reichenau) bis zur Haltestelle Gloggnitz nehmen. Weiter mit dem Regionalbus 1732 (Richtung Prigglitz Pension Seelhofer) bis zur Haltestelle Prigglitz Schule.

Nähere Informationen unter www.oebb.at und www.vor.at

Weitere Infos / Links

Wiener Alpen in Niederösterreich, www.wieneralpen.at, +43 / 2622 / 78960

Ausrüstung

Nehmen Sie immer geeignete Landkarten mit. Ziehen Sie der Tour angepasste, feste Schuhe an, nehmen Sie Sonnen- und Regenschutz mit sowie Wasser und eine Kleinigkeit zu essen. Nehmen Sie Ihr Mobiltelefon mit und speichern Sie die Notfallnummer der Bergrettung ein: 140

Sicherheitshinweise

Ihre Wanderungen in den Wiener Alpen sollen ein rundum schönes und sicheres Erlebnis werden. Bitte beachten Sie daher Folgendes:

Vorbereitung

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Erfahrung und Ihrer Kondition entspricht. Informieren Sie sich vorab über den Wetterbericht. Das Wetter kann im Gebirge überraschend rasch umschlagen. Gehen Sie daher immer dementsprechend ausgerüstet los (z. B. Regenschutz).

Prüfen Sie, ob die Hütten und Jausenstationen, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Informieren Sie jemanden über die Wahl der Route und Ihre geplante Rückkunft, bevor Sie losgehen.

Weitere Sicherheitstipps für Ihre Wanderung finden Sie hier.

Kartenempfehlungen

freytag&berndt WK022

Tipp des Autors

Verbinden Sie Ihre Wanderung mit einem längeren Aufenthalt zum Beispiel in der Pension Zum Gschaider in Schlöglmühl oder in den Kunstzimmern am Gut Gasteil!