Voll im Trend: regional und saisonal einkaufen

In den Bauernmärkten und Hofläden der Semmering-Rax-Region gibt’s Frisches von nebenan.

Ehrliche Produkte direkt vom Bauern: Wer beim lokalen Produzenten kauft, isst besser und gesünder, unterstützt die Region – und weiß genau, was er auf dem Teller hat.

Mag sein, dass man im Supermarkt preisgünstig einkauft. Preisgekröntes gibt es aber nur am Bauernmarkt: zum Beispiel Most, Schnaps und Likör von Karl und Kerstin Kirnbauer aus Prigglitz. Sie bieten ihre Ware jeden Freitag am Gloggnitzer Wochenmarkt an und wurden seit 2013 mit vier goldenen, sieben silbernen und sieben bronzenen „Schlossgeistern“ ausgezeichnet.

Einkaufen wie früher: die schönsten Bauernmärkte

Der Wochenmarkt am Gloggnitzer Hauptplatz ist eine Institution, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Lokale Bauern bieten hier freitags von 14 bis 18 Uhr Brot und Brände an, Eier, Käse, Fleisch und Mehlspeisen – alles aus eigener Erzeugung, Aufzucht oder Ernte. Und er ist nicht der einzige Vertreter des neuen Regional-Trends. Auf ihren stimmungsvollen Markt sind auch die Neunkirchner (jeden ersten Samstag im Monat am Holzplatz) und die Payerbacher (jeden ersten Samstag im Monat beim Pavillon) stolz.

Qualität aus erster Hand: die beliebtesten Hofläden

Noch persönlicher als der Einkauf am Bauernmarkt ist nur der Besuch direkt am Hof. Ein echter Geheimtipp ist der Genussladen im Althammerhof in Klamm am Semmering. Hier bekommt man nicht nur Lammfleisch, fünferlei Schafkäse und Schafwollprodukte aus eigener Zucht, sondern auch Most, Apfelsaft und Naturbrände.