Keyvisual Kletter auf der Rax, © Robert Herbst

Klettern auf der Rax

Körper fordern, Natur genießen und Hochgefühle erleben

Die Rax ist DAS Kletter-Paradies im Osten Österreichs: hochalpin und leicht erreichbar, seit Generationen beliebt und doch jedes Mal aufs Neue faszinierend. Auf ihren unzähligen Routen kann jeder und jede über sich selbst hinauswachsen – und am Weg nach oben ganz tief in sich selbst horchen.

Eine Autostunde von Wien entfernt und mit guter öffentlicher Verkehrsanbindung bietet die Raxalpe ein Kletterparadies für Anfänger und Sportkletterer. In der Preinerwand im Süden und aus dem Höllental im Nord-Osten führen eine Vielzahl an Klettersteigen und Kletterrouten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden auf das Hochplateau auf rund 1.600 Meter Seehöhe (Ottohaus).

Das schattige Höllental zwischen Rax und Schneeberg bietet für Wanderer und Kletterer den perfekten Ausgangspunkt. In der Nähe der kühlen Schwarza macht das Klettern auch bei heißen Temperaturen Spaß.

5 einfache Klettersteige auf der Rax

Wachthüttlkammsteig (A/B)
Der Leichteste Klettersteig aus dem Höllental auf die Rax: Vom Start beim Weichtalhaus geht es im felsigen Gelände über Eisenleitern, gesicherte Stellen, steiles Gelände Richtung Hochplateau. Nach dem ersten, anspruchsvolleren Teil (Trittsicherheit!) folgt eine genussvolle Wanderung.

Teufelsbadstubensteig (B)
Der beliebte, recht einfache Steig führt über einen ehemaligen Jagdsteig zum Ottohaus auf die Rax. Durch die Wegführung über lange Leitern und eine Höhle ist die Tour besonders erlebnisreich und landschaftlich beeindruckend.

Alpenvereinssteig (B)
Der beliebte Steig führt durch das große Höllental über die Höllental-Aussicht mit traumhaftem Panorama zum Otto-Haus auf der Rax. Für alle, die gerne länger unterwegs sind, bietet die Klettersteigrunde im Höllental die perfekte Ergänzung:

Bärenlochsteig (B)
Eine Route führt von Hinternasswald über eine wilde Felskulisse zum Habsburghaus auf der Rax.  Der aussichtsreiche alpine Steig mit der Schwierigkeit B beinhaltet einfache freie Kletterstellen. Der Beginn der Route führt über die Wildfährte.

Klettersteigrunde Höllental (B/C)
über Alpenvereinssteig, Gaisloch-Steig und Gustav-Jahn-Steig - durch die Aneinanderreihung der drei beliebten Steige erleben Sie abwechslungsreiche Abschnitte mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

2 anspruchsvollen Top-Klettersteige

Hans von Haidsteig (C/D)
Ist ein echter Rax-Klassiker und führt über 10 km über die Preinerwand auf die Rax. Die aussichtsreiche Tour bietet selbst für ambitionierte Klettersteiggeher höchsten Genuss.

Königschusswand Klettersteig (D/E)
Dieser Steig ist mit seinen rund 10 km ein alpiner Sportklettersteig auf der Preinerwand für alle, die Herausforderungen lieben. Ausgangspunkt ist der Grießleiten-Parkplatz in Prein. Aufgrund der Gesamthöhenmeter und der Schwierigkeit von D/E darf der Steig nicht unterschätzt werden.

Beliebte Mehrseillängen

  • Malersteig (II – III): Leichte Klettertour in der Preinerwand mit großen Überhängen und landschaftlich schönen Ausblicken
  • Direkte Preinerwandplatte (V-): Der Start ist leicht und geht über in eine Plattenkletterei auf das Raxplateau
  • Wiener Neustädter Steig (III – IV): Alpiner Anstieg in der grandiosen Landschaft des großen Höllental mit interessanten Kletterstellen, Raxschrofen und Gehgelände
  • Blechmauernverschneidung (VI): der anspruchsvolle Klassiker für Alpinkletterer im oberen Schwierigkeitsgrad mit spektakulärer Verschneidungskletterei.
  • Gratkamine (IV+): wunderschöne Kaminkletterei an der Loswand, geht im oberen Teil in den Akademikersteig (I – II) über.

Klettergärten

Mehrere kurze Routen und Klettersteige an einem Ort von Einsteigerrouten bis hin zu anspruchsvollen Mehrseillängen-Touren:

  • Klettergarten Neue Seehütte mit 9 Kletterrouten von V – bis VIII.
  • Klettergarten Weichtalhaus im Höllental mit 23 Routen und 4 Klettersteig (Im Weichtalhaus werden immer wieder Ausbildungsprogramme und Kletterkurse angeboten.)

Jetzt geht`s los: alle Kräfte mobilisieren, das Adrenalin spüren und mit einem grandiosen Ausblick belohnt werden!

Empfehlungen für Kletterer