Kurzurlaub: Erlebnisreiches Reichenau

Natur-Oase, Kultur-Treffpunkt, Tor zur Rax - autofreier Urlaub in Reichenau

Warum der Kurzurlaub im historischen Sommerfrische-Paradies Reichenau heute wieder voll im Trend liegt. Und wie Sie autolos das Maximum an Erlebnis und Erholung aus Ihren freien Tagen holen.

Die Semmeringeisenbahn änderte alles: Von 1854 an ratterte damit halb Wien zur Sommerfrische an die Rax. Reichenau wurde Entspannungsoase und Homeoffice für Künstler wie Heimito von Doderer und Arthur Schnitzler. Viele andere – etwa den berühmten Psychiater Viktor Frankl – zog es wegen der Wander- und Klettervielfalt ins 2.000 Meter hohe Naturparadies vor den Toren der Hauptstadt. Das am Fuß der Rax gelegene Reichenau wurde zu einer der Geburtshelferinnen des Alpintourismus.

Heute liegt Reichenau an der Rax wieder voll im Trend. Und erneut spielt die Semmeringeisenbahn eine wichtige Rolle. Immer mehr Naturliebhaber reisen klimabewusst ohne Auto an und genießen vor Ort die stressfreie Unabhängigkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder Leih-E-Bikes. Noch ein Vorteil: Wer mit der Bahn kommt, beginnt seine klimabewusste Sommerfrische 2.0 schon beim Einsteigen, braucht vom Wiener Hauptbahnhof aus nur eine knappe Stunde bis ans Ziel – und erhält in ausgewählten Betrieben sogar eine Ermäßigung.

3 x 3 Ideen für 3 Tage Kurzurlaub in Reichenau

Tag 1:

  • Spazierengehen: vorbei an Reichenaus historischen Villen flanieren und im Kurpark mit der Seele baumeln: der ideale Start in den Kurzurlaub.
     
  • Ein gutes Buch lesen: etwa bei einer Melange im Kaffeehaus der Schlossgärtnerei Wartholz, das auch wegen der regelmäßigen Kulturveranstaltungen empfehlenswert ist. Hier wurde übrigens Otto Habsburg geboren.
     
  • Ausschlafen: zum Beispiel im Waldschlössl. Alle, die öffentlich anreisen bekommen 10% Ermäßigung!

Tag 2:

  • Wandern auf der Rax: Die Fahrt mit der Rax-Seilbahn aufs Rax-Hochplateau dauert nur acht Minuten, oben erstrecken sich unzählige Wander- und Kletterrouten. Zwischen Talstation und Bahnhof verkehrt ein Linienbus.
     
  • Eine Zeitreise machen: Einblicke in Reichenaus Geschichte erfährt man zum Beispiel am historischen Bahnhof oder bei einer romantischen Fahrt mit der Höllentalbahn (Achtung: fährt nur sonn- und feiertags).
     
  • Gut essen: Eine Einkehr im historischen Looshaus am Kreuzberg ist sowohl als Highlight einer Wanderung als auch bequem per Taxi ein Erlebnis. Alternative: das „Haubenkoch trifft Hüttenwirt“-Angebot im Habsburghaus oder im Ottohaus nützen.

Tag 3:

Öffentliche Anreise nach Reichenau an der Rax
Wien Hauptbahnhof Railjet oder Regionalexpress (nur rd. 1:15 h Fahrtzeit) Bahnhof Payerbach-Reichenau
Bahnhof Payerbach-Reichenau Linienbus, Shuttleservice oder zu Fuß Destination / Unterkunft
Tipp: Das Waldschlössl ist nur 15 Gehminuten vom Bahnhof entfernt und bietet ein Shuttleservice an. Außerdem gibt`s 10 % Ermäßigung bei öffentlicher Anreise.