In wenigen Minuten dem Alltag entfliehen

Ob Action oder Erholung: Die Bergbahnen im Gebiet Semmering-Rax bringen Sie bequem auf den Berg.

Wenn im Sommer in der Stadt die heiße Luft zwischen den Häusern steht oder im Winter draußen vor der Fensterscheibe nur dichter Nebel zu sehen ist, dann ist ein Ausflug auf den Semmering oder die Rax ideal für eine Auszeit am Berg – und das geht ganz ohne anstrengenden Aufstieg.

Im Gebiet Semmering-Rax gibt es zwei Bergbahnen, die Sie in nur wenigen Minuten bequem auf den Berg bringen.

Die Zauberberg Kabinenbahn: Der schnellste Weg zur Berg-Action

Auf den 1.340 m hohen Hirschenkogel gelangt man bequem mit der Zauberberg Kabinenbahn. Wer dort einsteigt, macht sich meist auf zu einem spannenden Abenteuer oder einem erholsamen Tag in frischer Bergluft. Im Sommer kann man beispielsweise mit Monsterrollern und Mountaincarts (für Kinder ab 8 Jahren bzw. ab 140 cm Körpergröße) oder Downhill-Bikes von oben talwärts fahren. Im Winter ist die Bergbahn ein bequemes Transportmittel für Skifahrer und Snowboarder. Von Donnerstag bis Sonntag übrigens auch am späten Abend. Denn ab 18 Uhr werden die Pisten frisch präpariert zum Nachtskifahren freigegeben.

Happylift für Familien und Einsteiger im Winter

Gleich gegenüber der Talstation der Bergbahn Semmering befindet sich der Happylift. Die Übungswiese ist ideal für Kinder und Ski-Anfänger. Und dank Flutlicht-Anlage kann man auch nach Einbruch der Dunkelheit noch weiterüben. Rechts neben der Piste gibt es auch eine Rodelwiese – Rodeln kann man vor Ort ausleihen.

Mit der Rax-Seilbahn in 8 Minuten auf 1.546 Meter

Von Hirschwang aus führt die Rax-Seilbahn in nur wenigen Minuten hinauf zum Rax-Plateau. Tickets kann man auch online buchen. Wer möchte, kann sich dort erst einmal im Raxalm-Berggasthof mit einem Gulasch stärken, bevor er loswandert – im Sommer zu Fuß, im Winter mit Schneeschuhen oder auf Tourenski. Wer lieber rutscht, anstatt zu gehen, kann sich im Berggasthof einen ruckXbob ausleihen und damit die sanften Hügel des Rax-Plateaus hinunterrodeln.