20 Schilling Blick

Hochgefühle erleben

Seele lüften, Körper fordern: zum Klettern auf die Rax

Die Rax ist DAS Kletter-Paradies im Osten Österreichs: hochalpin und leicht erreichbar, seit Generationen beliebt und doch jedes Mal aufs Neue faszinierend. Auf ihren unzähligen Routen kann jeder und jede über sich selbst hinauswachsen – und am Weg nach oben ganz tief in sich selbst horchen.

„Wenn ich bei der Preiner Wand angekommen bin, beginnt die vita activa, das tätige Leben, das zugreifende, das buchstäblich den Fels anpackende Leben“, schwärmte vor 80 Jahren der berühmte Psychiater und Rax-Liebhaber Viktor Frankl. Wenn wir heute auf Instagram und Facebook die Wochenend-Tour dokumentieren, verwenden wir vielleicht andere Worte. Wir meinen aber das Gleiche: Nichts macht so lebendig wie eine Kletter-Tour auf der Rax.

Knifflige Herausforderung oder einfache Einsteiger-Route?

Die generationenübergreifende Anziehungskraft dieses charaktervollen Berges ist leicht erklärt. Die Rax liegt nur eine Autostunde von Wien entfernt und ist vielseitiger als so mancher Hotspot in den Zentralalpen. Ihr Angebot reicht vom klassischen versicherten Klettersteig bis zur ausgesetzten Route, die sogar Könner zum Schwitzen bringt

Verlässliche Seilpartner: die ALPS-Experten

Unerfahrene Alpinisten sollten die Rax freilich nicht unterschätzen. Wer ortsunkundig oder nicht ganz so bergerfahren ist, aber dennoch abenteuerlustig, meldet sich am besten bei den Bergführern und Guides von ALPS. Die ausgebildeten Experten stehen bei der Tour zur Seite, kümmern sich um Ausrüstung und Einschätzung der Bedingungen und achten auf ausreichende Sicherheitsreserven in jeder Situation.

Klettern üben im Raxgebiet

Zum Trainieren bei Schlechtwetter, im Winter oder am Abend ist in der Region ebenfalls gut gesorgt: In der Boulderhalle Area 51 warten 500 Quadratmeter Indoor-Boulder-Fläche mit Wettkampfwand, 3D Curves und bis zu 4,5 Meter hohen Wänden. Ein beliebter Trainings-Spot ist auch das Weichtalhaus bei Reichenau: Im hauseigenen Klettergarten kann man auf unterschiedlichen Routen die ersten Sportkletter-Erfahrungen am Fels sammeln.